Fragen und Antworten

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit unseren Behandlungsmethoden.

Häufige Fragen nach der Behandlung


  • 1. Was passiert in den ersten Tagen nach der Behandlung?

    Für eine begrenzte Zeit empfehlen wir die Anwendung von Augentropfen. Es ist sehr wichtig, dass sowohl die Kontrolltermine als auch die Anweisungen des Arztes von Ihnen exakt eingehalten werden. Kontrollen planen wir normalerweise für den Tag nach der Behandlung und nach etwa einer Woche. Nach LASIK geben wir meist für eine Woche antibiotische und entzündungshemmende Augentropfen, danach empfehlen wir für ungefähr 3 Monate Tränenersatzmittel.

  • 2. Wie viele Kontrollen sind nötig?

    Auf jeden Fall müssen Sie das behandelte Auge am Tag nach der Behandlung kontrollieren lassen. Weitere Kontrollen empfehlen wir nach einer Woche und nach 1-3 Monaten. Wenn Sie es wünschen, können Sie an Ihren behandelnden Augenarzt überwiesen werden, der alle weiteren Termine mit Ihnen abspricht.

  • 3. Muss ich mich einschränken?

    Sauna und Schwimmbad sollten Sie für 1 Woche meiden. Ansonsten ist es sehr wichtig, dass Sie nicht am behandelten Auge reiben und die Anweisungen zur medikamentösen Nachbehandlung genau befolgen. Weitere Einschränkungen gibt es nicht.

  • 4. Wann kann ich nach der Behandlung wieder scharf sehen?

    Nach LASIK stellt sich meist am ersten bis zweiten Tag nach Behandlung ein gutes Sehvermögen ein.

  • 5. Wann kann ich wieder Autofahren?

    Nach Erreichen einer guten Sehschärfe ist eine Teilnahme am Straßenverkehr wieder möglich. Damit ist nach LASIK am Folgetag der Behandlung zu rechnen. Individuelle Befunde (z.B. anfänglich erhöhte Blendneigung) sind zu beachten. Wir empfehlen, dass Sie sich auf Dauer den Vermerk aus Ihrem Führerschein streichen lassen, dass Sie eine Brille brauchen. Eine Führerscheinbescheinigung erstellt in der Regel ein unabhängiger Augenarzt, also z.B. Ihr behandelnder Augenarzt.

  • 6. Kann oder muss ich nach der Behandlung wieder Brille oder Kontaktlinsen tragen?

    Das Ziel der Behandlung ist im Regelfall, dass Sie keine Brille mehr tragen müssen. Sollte dieses Ziel bei Ihnen nicht realistisch sein, können wir auf Wunsch auch eine Teilkorrektur vornehmen. Das Sehvermögen sollte für die Bedürfnisse des täglichen Lebens weitestgehend ausreichen. Dieses Ergebnis wird heutzutage bei fast allen Patienten erzielt. Dies schließt auch all diejenigen geringfügigen Restfehlsichtigkeiten ein, die zwar nachweisbar bleiben, für den Patienten im täglichen Leben aber keine Beeinträchtigung darstellen. Es ist jedoch möglich, dass unter besonderen Bedingungen, z.B. bei nächtlichem Autofahren, die Verwendung einer geringfügigen, zusätzlichen Brillenkorrektur ratsam sein kann. Auch eine Kontaktlinsenkorrektur ist möglich.

 

Fragen zur Behandlung

 

Grundsätzliches